Rathaus Nenzing Neubau|Renovierung

Die Erweiterung des Rathauses bietet der Gemeinde Nenzing und ihren Bürgern eine einmalige Gelegenheit auf das Erscheinungsbild ihres Dorfes und dessen Repräsentation Einfluß zu nehmen. Der Dorfkern von Nenzing besteht aus einem dichten und doch frei angeordneten Ensemble ländlichen Charakters, in dem sich das bestehende Rathaus als etwas strenger Baukörper ausnimmt. In unserem Entwurf versuchten wir durch räumliche Großzügigkeit und differenziertes Abwägen der Situation, dem lebendigen Erscheinungsbild der Ortsmitte entgegenzukommen. Im Bestand sollte durch Freilegen der konstruktiven Struktur die Möglichkeit geschaffen werden, verschiedene Ämter ihren Erfordernissen entsprechend zu gestalten und so eine zeitgemäße Verwaltung der Gemeinde zu ermöglichen. Die Erweiterung des Rathauses wurde genutzt, um die Erschliessung und damit die Organisation des gesamten Gebäudes zu verändern. Der neue Rathausplatz wurde zum Wolf-Haus hin und bis zur Böschungsmauer der Meng erweitert und nimmt mit einer Neigung, die in etwa der bestehenden entspricht, die unterschiedlichen angrenzenden Niveaus auf. Das Ausmaß des Platzes sollte durch eine einheitliche Oberfläche betont werden. Die Trennung von Fahrverkehr und Fußgängerbereich sollte durch flexible Einrichtungen gewährleistet sein. In der nordwestlichen Ecke des Platzes ist ein Aufenthaltsbereich mit Sitzmöglichkeit und einem Dorfbrunnen entstanden.

Planung1996
Ausführung2001 - 2002
  
StandortLandstraße 1
6710 Nenzing
Österreich
  
FotografAlbrecht Imanuel Schnabel